Einträge von

Prosit Neujahr 2021

Was braucht die Erde?
Zuwendung, damit die Ressourcen der Erde wieder in Balance kommen mit den Bedürfnissen der Menschen und aller auf ihr lebenden Wesen. Motto: Entsagung statt Beschränkung

Neubewertung der menschlichen Arbeit

In einem der vorhergehenden Blogs zum Wandel der Zeit beschrieb ich den Wunsch der Menschen nach Orientierung in der VUKA Welt (VUKA = volatil, ungewiss, komplex, ambiguous). Dazu schrieb ich, dass den Kompass dazu Werte bilden, ethische Werte. Heute ist z.B. die Bekämpfung von Korruption ein Mittel für ein intaktes gesellschaftliches Miteinander. Das ist aber zu wenig.

Zeit des Bewusstseinswandels

Die Zeiten ändern sich. Was das Besondere an diesen Zeiten ist, dass wir noch nie so aufgeklärt waren, wie heute. War es vor der Aufklärung gang und gäbe, dem Göttlichen sein Schicksal zu überlassen, schlug das Pendel seit der Aufklärung in die andere Richtung.

Emotionale Kompetenz

Gemäß des afrikanischen Sprichwortes: Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern

Als erstes und wichtigstes können wir anfangen, den Umgang mit unseren Emotionen zu lernen.

Heraufbrechendes Zeitalter der Gemeinwohlökonomie

Es ist offensichtlich, dass der Bewusstseinszustand der Menschen heute einen solchen Status erreicht hat, dass das Denken in alten Ego-Kategorien künftig weitestgehend überholt sein wird.

Was nicht bedeutet, dass das Denken in den alten Kategorien in manchen Köpfen nicht doch erhalten bleibt, sie sich aber gegenüber der Vergangenheit in einer Minderheit befinden werden.